Apr 2017 10 Löwen verlieren in Overtime

Typischen Play-Off Basketball bekamen die Zuschauer in Villach zu sehen. Beide Teams schenkten einander nichts und gingen mit hoher Intensität ans Werk.

Lions geben vermeintlichen Sieg noch aus der Hand...

Support the Lions! Die Löwen brauchen eine volle Halle, um gegen Villach die Serie auszugleichen!

Villach Raiders - Raiffeisen Dornbirn Lions 81:72 OT (19:12, 37:37, 46:55, 65:65)
Lions: Arruti 15, Tobar 17, Kevric 3, Wilkins 23, L. Brajkovic 11, Buljubasic 3, Atterbigler, F. Brajkovic, Dodig, Weber.
Raiders: Kolaric 24, Huber 16, Finzgar 14.


Die Gastgeber starteten besser ins Spiel und holten sich zunächst die Führung nach dem 1. Viertel. Mit Fortdauer der Begegnung gewannen aber die Löwen die Kontrolle. Bis zur Pause schafften Arruti&Co den Ausgleich und im 3. Viertel setzten sich die Löwen auf bis zu 10 Punkte ab. 

Da verpasste, laut Coach Merino, sein Team die Möglichkeit, das Spiel vorzeitig zu entscheiden: "Wir hatten zwei Gegenangriffe, beim ersten gab es eine Schrittfehlerentscheidung gegen uns, beim zweiten haben wir nicht abschließen können. Das wäre wahrscheinlich der Moment gewesen, wo wir das Spiel hätten entscheiden müssen."
Auch im letzten Abschnitt konnten die Lions die Führung lange Zeit bei 9 Punkten halten. Erst als die Gastgeber auf eine 3-2-Zone umstellten, kam die Offensive der Löwen ins Stottern. Am Ende waren es dann dramatische Momente. Zunächst brachte Primc sein Team mit 65:63 in Führung, dann traf Ander Arruti den letzten Wurf der Löwen nicht, aber Luka Brajkovic holte sich den Offensivrebound und glich 2 Sekunden vor dem Ende aus - Verlängerung! In der Nachspielzeit war es vor allem 2,13 große Serbe Marko Kolaric, den die Löwen nicht mehr unter Kontrolle brachten und der sein Team schließlich zum Sieg führte.

Coach Merino ist bereits ab heute mit den Vorbereitungen auf das entscheidende 2. Viertelfinalspiel beschäftigt: "Es ist sehr schade. Wir hatten eine wirklich gute Chance, das Spiel für uns zu entscheiden. Im Endeffekt waren es ein paar kleine Dinge, die den Ausschlag gegeben haben. Wir nehmen aber auf jeden Fall sehr viel Positives aus der Begegnung mit und versuchen nun mit allen Mitteln, die Serie in Dornbirn auszugleichen. Ich hoffe, die Halle wird am Samstag ordentlich gefüllt sein. Wir brauchen jetzt die Unterstützung aller Fans!"

5000.- Euro in die Hand der Dornbirner Jugendwerkstätte!

Im Rahmen der Dornbirner Frühjahresmesse SCHAU übergaben die Raiffeisen Dornbirn Lions den Erlös des 15. Raiffeisen Basketball Charity an die Dornbirner Jugendwerkstätten. Im Beisein von Frau Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Stadtrat Guntram Mäser und Udo Reiner von der Raiffeisenbank Im Rheintal übergab Lions-Präsident Herbert Hug einen Scheck in der Höhe von 5000.- Euro an Ingo Schrank von den Dornbirner Jugendwerkstätten. Damit soll die Anschaffung eines dringend benötigten LKW-Kipper unterstützt werden!

 

 

5000.- Euro brachte das 15. Raiffeisen Charity für die Dornbirner Jugendwerkstätte!

 

 


Wir sind Basketball!


#wearegettingbigger

 

Fotos: copyright W. Zaponig;  Nutzung, Veröffentlichung und Weiterverarbeitung nur nach Absprache

  • Hauptsponsor

  • Premium Partner

  • Top Partner

  • Sponsor Partner

  • Nachwuchs Partner

  • Special Partner