Nov 2017 10 Spitzenspiel in Niederösterreich

Die Raiffeisen Dornbirn Lions fahren innerhalb von 14 Tagen das dritte Mal in den fernen Osten. Am kommenden Samstag, den 11.11.2017, sind die Dornbirner ab 18.00 Uhr beim ehemaligen Serienmeister St. Pölten zu Gast.

Und wieder ruft der Osten!

Die Niederösterreicher sind mit vier Siegen aus sechs Spielen in die Saison gestartet und verfügen über einen tiefen, ausgeglichenen und routinierten Kader. Mit Speiser (12,8 Punkte/Spiel), Obermann (11,7), Bauch (11,0) und Lukas Böck (10,5) stützen sich die Drachen auf vier ausgeglichene Scorer, die vor allem in knappen Partien bislang sehr abgebrüht agiert haben.

Die Löwen müssen immer noch auf Dominik Jussel und Luka Brajkovic verzichten, wollen aber an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Dazu bedarf es aber sicher einer Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen den Tabellenletzten Wörthersee Piraten. Das sieht auch Luka Kevric so: „Bei den Dragons erwartet uns eine schwere Aufgabe. Um so eine abgezockte Mannschaft schlagen zu können, müssen wir von der ersten Minute an hellwach sein. In solchen Spielen kann jeder Ballbesitz entscheidend sein. Wir werden sehr fokussiert auftreten müssen.“

Die Löwen wissen aber auch, dass sie personell mit den Dragons durchaus mithalten können. Mit Toni Vicens sollten sie ein deutliches Übergewicht unter den Körben haben und über die Klasse eines Ander Arruti weiß man inzwischen in der ganzen Liga Bescheid.

„Wir fahren durchaus optimistisch nach St. Pölten. Wir haben eine Mannschaft, die sich vor niemandem in der Liga fürchten muss. Wenn wir unseren besten Basketball abrufen, und das werden wir tun müssen, können wir auch in Niederösterreich siegreich bleiben“
, glaubt Markus Mittelberger an einen Erfolg seiner Mannschaft.

Ivica Dodig war zuletzt einer der Aktivposten der Löwen!

Luka Kevric könnte am Samstag der X-Faktor sein!

 

 #WEAREGETTINGBIGGER




Fotos: copyright W. Zaponig;  Nutzung, Veröffentlichung und Weiterverarbeitung nur nach Absprache


  • Hauptsponsor

  • Premium Partner

  • Top Partner

  • Sponsor Partner

  • Nachwuchs Partner

  • Special Partner