Spanischer Neuzugang

TOP-AKTUELL


Die Raiffeisen Dornbirn Lions haben alle Kaderentscheidungen getroffen. Die beiden letzten Puzzleteile sind nun auch vorhanden. Zunächst wurde die weitere Zusammenarbeit mit Headcoach Borja San Miguel fixiert. Der sehr erfolgreiche Spanier führte das Team erstmals in die TOP 4 des Grunddurchgangs und holte mit 15 Siegen im Grunddurchgang so viel wie noch ein Coach zuvor in der ZWEITEN Basketballbundesliga. Der akribische Arbeiter musste in den Play-offs aber auf Ander Arruti, seinen Denker und Lenker, verzichten und so schieden die Löwen gegen den späteren Vize-Meister St. Pölten im Viertelfinals aus. Bei den Lions ist man sehr glücklich, eine weitere Saison mit San Miguel arbeiten zu können.

„Borja hat im letzten Jahr großartige Arbeit geleistet. Er passt menschlich und von seiner Philosophie her perfekt zu uns. Dass alle inländischen Spieler ihre Verträge verlängert haben, spricht für seine Arbeit“, freut sich Markus Mittelberger über die weitere Zusammenarbeit mit dem Headcoach.

Auch auf dem Spielersektor haben die Löwen den letzten Puzzlestein gefunden. Adrian Sanchez Rodriguez wird in der kommenden Saison für die Dornbirner auf Korbjagd gehen. Der 2,00m große Neuzugang kann sowohl als Powerforward als auch als Center eingesetzt werden. Zuletzt spielte der 25-jährige Katalane für El Masnou in der Liga EBA, der vierthöchsten Leistungsklasse Spaniens. Dort brachte es der bullige Innenspieler auf durchschnittlich 13 Punkte und 5,7 Rebounds. Damit ist der Kader der Löwen rechtzeitig vor Beginn der Vorbereitung komplett.



#WEAREDORNBIRN 

Zurück