Mühelos in Klagenfurt

TOP-AKTUELL


KOS Celovec – Raiffeisen Dornbirn Lions 61:94 (13:24, 34:48, 49:73)
Lions: Arruti 20 (5 Dreier), Medori 20, Sanchez 17 (11 Reb), Kevric und Bas je 10, Brajkovic 6, V. Dodig 5, Buljubasic 4, Gmeiner 2 (9 Ass)
KOS: Dzigal 13, Smrtnik 11, Fizuleto 10.

Die Raiffeisen Dornbirn Lions sind nach ihrer Niederlage in Eisenstadt überzeugend auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Ohne den kurzfristig erkrankten Ivica Dodig ließen die Löwen den Gastgebern von Beginn an keine Chance. Bereits im 1. Viertel setzten sich die Dornbirner schnell auf 13:24 ab, wobei Javier Medori mit 8 Punkten der go-to-guy war. Im 2. Viertel ging es in dieser Tonart weiter. Zwar verkürzten die Gastgeber zunächst auf 23:30, dann brachte Ander Arruti mit 3 Dreipunktern seine Löwen mit 34:48 in Führung.

Nach dem Wechsel wollten die Mannen von Coach San Miguel eine schnelle Entscheidung. Zunächst baute Luka Kevric die Führung mit einem Dreier auf 38:59 aus, dann legte Adrian Sanchez zwei weitere Dreipunkter nach und die Löwen führten mit 42:65. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Für alle Zweifler ließ Ander Arruti zwei weitere Treffer von jenseits der Dreier-Linie folgen und damit war die Messe gelesen. Im Schlussabschnitt zeigten die Löwen trotz hoher Führung eine sehr gute Defensive. Sie lassen nur noch 12 Punkte der Gastgeber zu. Jetzt wartet mit den Jennersdorf Blackbirds der regierende Meister. Am Sonntag steigt der Schlager um 16.00 Uhr in der Ballsporthalle. Für alle Basketballfans ein absoluter Pflichttermin.

Meinungen:
Borja San Miguel, Headcoach Lions:„Das war ein absoluter Team-Sieg. Wir haben 5 Spieler die zweistellig gescort haben und alle haben sich in die Werferliste eingetragen Wir haben den Ball sehr gut bewegt und viele freie Würfe kreiert. Jetzt gilt es sich schnell zu erholen, die Batterien aufzuladen und im Top-Spiel gegen Jennersdorf mit viel Energie die Tabellenführung zu verteidigen.“

Daten und Fakten: 
Die Lions haben gezeigt, wie viel Team sie sind. Insgesamt 23 Assists verteilt (KOS deren 13) und 53 Rebounds gepflückt (KOS 33). Dazu 13 von 26 Dreipunktern versenkt. Die Löwen waren wirklich beeindruckend. Adrian Sanchez lieferte mit 17 Punkten und 11 Rebounds sein 1. Double-Double!

Spieler des Abends:
Diese Auszeichnung geht an die Mannschaft. Es war das Team, das überzeugt hat. Fünf Spieler punkteten zweistellig. Alle haben sich in die Scorer-Liste eingetragen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind die Löwen ungefährdet geblieben.


#WIRSINDDORNBIRN

Zurück