Griechen-Quartett der Löwen komplett!

Die Raiffeisen Dornbirn Lions  haben die letzte Neuverpflichtung unter Dach und Fach gebracht. Mit Panagiotis Zaraidonis kommt ein weiterer Grieche mit viel Erfahrung zu den Löwen. Der 26-jährige Modellathlet kann auf allen Positionen im Backcourt eingesetzt werden und gibt damit Headcoach Tsirogiannis enorm viel Variationsmöglichkeiten. Zaraidonis absolvierte vier Jahre auf dem NCAA-College Le Moyne, Syracuse, New York. Zuletzt spielte er für Melissia BC in der griechischen B-Liga, wo er 10,5 Punkte, 5,8 Rebounds und 4,2 Assists produzierte. Im vergangenen Jahr lief Zaraidonis für den Zweitligisten Kavala BC auf, wo er im Schnitt 7,7 Punkte und 3,6 Rebounds erzielte. Der neue  Löwe geht in Dornbirn in sein erstes Auslandsjahr in Europa und ist dementsprechend motiviert: „Ich bedanke mich bei den Coaches und dem Management der Lions für das Vertrauen, das sie mir gegeben haben. Ich freue mich sehr über diese Möglichkeit und ich werde alles tun, damit wir als Team und als Verein unsere Ziele erreichen werden.“

 

Während also hinter den Kulissen weiter an dem neuen Löwenrudel gearbeitet wird, hat die Mannschaft am Wochenende ihre ersten Auftritte auf dem Parkett absolviert. Gegen den Regionalligisten SB Rosenheim gewannen die Mannen von Coach Tsirogiannis am Samstag mit 73:64 (33:16, 16:17, 20:6, 12:17). Center Georgios Tsimidis wurde dabei wegen einer Knöchelblessur geschont. Einen Tag später verloren die Löwen gegen das PRO-B-Team der Oberhaching Tropics zwar mit 45:80 (16:21,8:28,10:12,11:19), konnten aber zumindest zwei Viertel die Vorgaben des Coaches umsetzen.

#comebackstronger

Zurück