top of page
  • AutorenbildLions

Jetzt geht es für die Löwen richtig los!

Aktualisiert: 24. Sept. 2023

Die Raiffeisen Dornbirn Lions stehen motiviert in den Startlöchern, denn am kommenden Sonntag treffen die Dornbirner im Rahmen des österreichischen Cups auswärts auf die Basket Flames Vienna. Die Vorbereitung verlief für Vorarlbergs Vertreter in der Bundesliga nicht ohne Probleme. Vor allem die Verletzung von 2,08m-Mann Toni Cutuk war doch langwieriger als zunächst angenommen. Aber seit einer Woche ist der Kroate voll im Training und wird auch am Sonntag sein Debut für die Löwen geben. Sorgen bereitet derzeit auch der Rücken von Pointguard Luis Erath. Er musste im letzten Test schon im ersten Viertel vom Parkett und noch hofft man im Lager der Löwen, dass der Spielmacher bis Sonntag wieder fit wird.



Der neue Headcoach Konstantinos Papavasileiou freut sich trotz aller Widrigkeiten auf den Start seiner Mannschaft in die neue Saison: “Zuerst möchte ich allen Teams eine verletzungsfreie Saison wünschen. Das Cup-Spiel in Wien ist ein weiterer guter Test, der uns zeigen wird, wie groß wir dieses Jahr träumen können. Ich denke, die die beiden Teams sind ziemlich ausgeglichen und wer am konstantesten in der Offensive und in der Defensive agiert, wird in die nächste Runde aufsteigen.“ Sollten die Lions die erste Cup-Hürde meistern, wartet eine Woche später erneut auswärts der Sieger der Paarung Kufstein Towers gegen Jennersdorf Blackbirds. Ebenfalls im Einsatz ist auch der Dornbirner Nachwuchs. Die U16-Mannschaft trifft in der Qualifikation für die Superliga U16 dabei auswärts auf die Alterskollegen der Kufstein Towers. Spielbeginn am Sonntag in der Kufstein-Arena ist für die Junglöwen um 15.30 Uhr.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page