top of page
  • AutorenbildLions

Löwen starten mit Heimsieg ins neue Jahr!

Raiffeisen Dornbirn Lions vs. Upper Austrian Ballers 92:88 (24:23, 47:44, 65:67)

Lions: Kiousis 30, Cutuk 29, F. Erath 16, Kudrjavcevs 11, L. Erath, Djurasic und Skesters je 2.

UAB: Pils 23, Gil 18, Nemcec 13.



Die Raiffeisen Dornbirn Lions beginnen das Spiel überfallsartig und führen schnell mit 6:0. Der anfängliche Elan verpufft aber mit Fortdauer des Spiels und die Gäste können den Rückstand mit vielen einfachen Fastbreaks bis zum Viertelende fast ausgleichen. Auch im 2. Abschnitt ändert sich an der Spielstruktur nicht viel, doch als Charis Kiousis den Ball zum 36:25 durch den Korb hämmert, glauben viele, dass der Widerstand der jungen Ballers gebrochen ist. Die Gäste lassen sich aber nicht abschütteln, sondern kämpfen sich bis zum Wechsel wieder auf 47:44 heran. Nach der Pause fangen sich die Gastgeber binnen drei Minuten einen 1:11-Lauf der Gäste ein, liegen plötzlich 48:55 zurück. Zum Ende des Viertels schaffen es die Löwen trotzdem wieder auf 65:67 heranzukommen. Das Letzte Viertel bringt dann Spannung pur. Nach einem 8:3-Zwischenspurt führen die Löwen mit 73:70. In der 33. Minute erhöht Charis Kiousis mit einem Dreipunktspiel gar auf 80:75. Die nächsten drei Minuten bleiben beide Teams ohne Korberfolg, doch die Intensität ist in jeder Aktion zu spüren. Bis zur 37. Minute gleichen die Gäste wieder aus: 80:80. Jetzt sind es vor allem die Lions-Fans, die ihrem Team noch einmal einen Energieschub geben. Markuss Kudrjavcevs versenkt endlich einen seiner Dreipunktewürfe zum 83:80, aber die Ballers zeigen sich unbeeindruckt und Inoa Gil versenkt 48 Sekunden vor der Sirene zwei Freiwürfe zur 87:88-Führung, worauf Coach Papavasileiou sein Team zum Time-out bittet. Dann wird es dramatisch. Zunächst fegt Luis Erath durch die gegnerische Zone und versenkt ein Lay-up zur abermaligen Führung. In der nächsten Aktion holt sich Kapitän Felix Erath den Defensiv-Rebound, wird sofort gefoult und verwandelt beide Freiwurfe staubtrocken zum 91:88.

Toni Cutuk macht mit einem weiteren Freiwurf den Deckel drauf und verwandelt die Ballsporthalle in ein Tollhaus.


Schlüsselspieler:

Charis Kiousis schafft mit 30 Punkten, 7 Assists, 4 Steals und 3 Blocks hervorragende 36 Effizienzpunkte und sorgte für viele Highlights in dieser Begegnung.


Bei den Gästen war Valentin Pils mit 23 Punkten und 5 Rebounds der auffälligste Akteur.












Stimmen zum Spiel:


Felix Erath, Spieler Lions: „Gratulation an die Upper Austrian Ballers, sie haben heute grandios gespielt, man darf die Ausbildungsteams nicht unterschätzen. Sie haben bis zum Schluss sehr stark gespielt. Dennoch sind wir froh, dass wir gewonnen haben und wir wünschen ihnen noch viel Glück in der Saison.


Valentin Pils, Spieler UAB: „Gratulation an Dornbirn, sie haben das gesamte Spiel gut gespielt, vor allem die Nummer zehn ist außergewöhnlich. Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, es waren ein paar entscheidende Fehler dabei, deshalb ist der Sieg an Dornbirn gegangen.



alle Fotos: Walter Zaponig


Wie geht’s weiter?

Die Lions empfangen am Samstag, den 13.1.24 um 18.30 die SWARCO Raiders aus Innsbruck in der Ballsporthalle.

84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page