top of page
#24_edited.jpg

Foto: julia Ohr-Renn

08-_AZA0171.JPG

Markuss Kudrjavcevs

geb. am 24.12.2002 in Riga (Lettland)

Wann, wie und warum hast du mit Basketball spielen begonnen?

Mein Vater hat mich zum Basketball gebracht. Er war ein Amateurspieler, aber ein Basketballfanatiker. Deshalb habe ich mit Basketball begonnen und ich war von Anfang an Feuer und Flamme für dieses Spiel. Nichts bringt mir mehr Freude als Basketball zu spielen. Ich habe mit 5 Jahren bei DSN-Riga begonnen zu spielen. Das war sehr früh, ich war damals noch im Kindergarten. (lacht) Dieser Club ist für seine Basketballakademie bekannt und zudem für ihre Ausbildungsqualität. Sie haben sogar einige NBA- Spieler ausgebildet.

When, how and why did you start playing basketball?

My father brought me into it. He was an amateur player but a basketball fanatic, so I started playing because of him and I got the fire. Nothing brings me more joy than playing basketball. I started playing at the age of 5 on DSN-Riga. That´s pretty soon, cause I was still in Kindergarden haha. They´re known because of their basketball academy and also because of the quality of their program. They have even developed some NBA players.

 

Dies ist deine erste Erfahrung als Spieler im Ausland.

Was waren deine ersten Gefühle?

Ich versuche mich an das Team anzupassen und bisher läuft alles so weit gut. Ich versuche immer ein guter Teamkamerad zu sein und herauszufinden, was der Coach und das Team von mir verlangen. Aufgrund meines Spielstils ist es für mich nicht schwer, mich in einem Team gut einzufinden.

Und neben Basketball genieße ich die Erfahrung in einem neuen Land zu leben. Natürlich ist das ein längerer Prozess und ab und zu gibt es auch Tiefen dabei, but insgesamt ist die Erfahrung sehr gut. Ich habe für viele Teams in Lettland gespielt, deshalb bin ich es schon gewohnt, den Umkleideraum mit Fremden zu teilen und das hilft mir zu lernen, was wichtig ist, um sich in einer neuen Umgebung gut und glücklich zu fühlen.

This is your first experience abroad. What are your first feelings?

I´m trying to adapt myself to the team and so far it´s going well. I always try to be a good teammate and try to figure out what the coach and the team demand from me. Because of my playing style it´s not very difficult for me to adapt

And beside basketball, I´m enjoying the experience of living in a new country. Of course it´s a process and sometimes you have some “downs” but overall the experience is nice. I have played for many teams back in Latvia, so I´m already used to share locker-room with foreigners and that helps me to learn what is needed to fell comfortable in a new place.

Was sind die größten Unterschiede, die du feststellen kannst, nicht nur Basketball betreffend, sondern auch bezüglich des Lebensstils?

Ich komme von Riga, das ist eine größere Stadt als Dornbirn. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, hier irgendetwas zu vermissen. Es gibt Shoppingcenter, Restaurants, Geschäfte und alles, was man braucht. Und Dornbirn hat einen Vorteil, und das ist, dass alles relativ nah und erreichbar ist.

In Bezug auf Basketball merke ich auch einige Unterschiede. Als Erstes die Größe der Teams. In Lettland ist jedes Team in Summe größer als hier. Ich habe in der ersten Liga gespielt, aber auch in der 2. Liga ist jedes Team größer als hier. Der zweite Unterschied ist der Spielstil. Meine Verwunderung ist, dass hier in Österreich die Teams viel schneller spielen, sie versuchen mehr Fastbreaks zu machen, während dessen wir in Lettland uns mehr auf Distanzwürfe konzentrieren.

What are the biggest differences you are finding? Not only about basketball, but also concerning lifestyle.

I come from Riga which is a bigger city than Dornbirn. Anyway, I don´t have the feeling that I´m missing something here. There are Malls, Restaurants, shops and everything you need. And Dornbirn has an advantage, and it´s that everything is relative close and reachable.

Regarding basketball, I feel also some differences. In first place, the size of the teams. In Latvia every team is in average bigger than here. I played first division there, but even in second division everyone is bigger than here. The second difference I fell is the playing style. My sensation is that here is Austria teams are playing faster, trying to score more from fastbreaks, meanwhile in Latvia the playing style is more focus on long range shooting.

Was sind deine Erwartungen für diese Saison?

Persönlich versuche ich immer, wenn ich das Parkett betrete, mein Bestes zu geben und meinen Teamkameraden zu helfen. Ich denke, wir fokussieren uns darauf, eine erfolgreiche Saison zu spielen und die Play-Offs zu erreichen. Das wäre für eine so junge Mannschaft wie unsere fantastisch.

What are your expectations for this season?

Personally, every time I step into the floor, I try to give my best and help my teammates. I think we are focus on having a successful season and reaching the play-offs, which would be fantastic for a young team like us.

Neben Basketball, was sind deine persönlichen Interessen?

Wenn ich in Lettland bin, dann mag ich gerne Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen. Hier schaue ich in meiner Freizeit meistens Basketball und Fußball. Aktuell bin ich ein Liverpool-Fan (übrigens Charis auch, lacht). Daneben mag ich auch gerne reisen und neue Dinge ausprobieren und kennenlernen.

Beside basketball, what are your personal interests?

Back in Latvia, I enjoy spending time with family and friends. Here, in my free time I mainly watch Basketball and football, actually I´m a Liverpool fan (also Harris is haha).

Beside that, I also like to travel and generally discovering and learning new things.

Das Interview wurde im November 2023 mit Pablo Perez

in englischer Sprache geführt.

bottom of page