top of page
  • AutorenbildLions

Zwei Niederlagen, aber wichtige Erkenntnisse!

Die Raiffeisen Dornbirn Lions haben zwar beide Testspiele gegen den Schweizer Zweitligisten BC Winterthur verloren, aber Coach Papavasileiou hat dennoch wichtige Erkenntnisse gewonnen. Die ohne 2,08m-Mann Toni Cutuk angetretenen Löwen haben dabei über weite Strecken den Spielstil gezeigt, den der neue Headcoach den Fans in der kommenden Saison präsentieren möchte. Die Mannschaft agierte in beiden Spielen mit einer sehr hohen Intensität in der Verteidigung und zeigte auch offensiv über weite Strecken ein ganz anderes Gesicht als in der vergangenen Saison. Die Löwen agierten schnell und demonstrierten vor allem eines: unbändige Leidenschaft und Intensität. Eindeutig die Handschrift des neuen Headcoaches. Das nächste Testspiel gibt es am kommenden Samstag, da empfangen die Löwen die Mannschaft von Jahn München und eine Woche später steht schon die 1. Runde des österreichischen Cups auf dem Programm. Dabei gastieren die Löwen bei Liga-Konkurrenten Basket Flames Vienna.




Spiel 1:


Raiffeisen Dornbirn Lions vs. BC Winterthur 67:77 (25:14, 39:35,53:60)

Lions: Kiousis 23, Felix Erath 19, Skesters14, Luis Erath 5, Kalantzis 4, Djurasic 2, Loacker, Rüdisser, Schnepf.



Spiel 2:

Raiffeisen Dornbirn Lions vs. BC Winterthur 63:71 (26:17, 40:33, 57:53)

Lions: Kiousis 23, Skesters 19, Luis Erath 12, Felix Erath 7, Kalantzis 2, Djurasic 2, Herold, Loacker, Rüdisser, Schnepf.



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page