top of page
  • AutorenbildLions

Die Kraft reichte nicht bis zum Schluss...

Nun kommt es zum spannenden Show-Down beim Charity Game am 25. Februar gegen BBU Salzburg!


Raiffeisen Dornbirn Lions vs. Vienna United 73:101 (17:20, 40:43, 56:67)

Lions: Skesters 33, Djurasic 5, Kudrjavcevs 24, L. Erath 5, Pitscheider 6.

Vienna: Makivic 20, Kotala 19, Zapero 16.


Die Raiffeisen Dornbirn Lions müssen stark ersatzgeschwächt in dieses Heimspiel gehen, neben Cutuk fällt auch der zuletzt so starke Kapitän Felix Erath krankheitsbedingt aus.


Trotzdem starten die Heimischen mit einer 8:6-Führung nach vier Minuten in dieses Spiel. Und auch in der 10. Minute liegen die Löwen nach einem Dreipunkter von Markuss Kudrjavcevs mit 17:15 in Führung.  Doch die Gäste gehen mit zwei Körben noch vor der ersten Pause mit 20:23 in Führung. Im 2. Abschnitt bauen die Wiener die Führung bis auf 21:33 aus, aber die Gastgeber kontern mit einem 14:2-Lauf und in der 16. Minute ist beim Stand von 35:35 wieder ausgeglichen. Das letzte Wort haben aber wieder die Gäste und mit 40:43 geht es in die Pause. Im 3. Viertel bleibt das Spiel bis zur 25. Minute offen, dann können sich die Hauptstädter auf 51:62 absetzen. Bis zur 33. Minute bleibt dieser Rückstand konstant, doch dann legen die Gäste einen 10:2-Lauf aufs Parkett und entscheiden die Partie frühzeitig. Bei den Löwen ist die Luft heraußen und am Ende leuchtet ein deutliches 73:101 von der Anzeigetafel der Ballsporthalle.

 


Schlüsselspieler:

Ralfs Skesters war mit 33 Punkten, 8 Rebounds und 35 Effizienzpunkten der stärkste Spieler auf dem Parkett. Bei den Gästen schaffte Jakub Kotala mit 19 Punkten und 4 von 5 Dreipunktern einen Effizienzwert von 22.

 

Stimmen zum Spiel:

Mateja Djurasic, Spieler Lions: „Von Anfang an gewusst, dass das eine harte Woche wird für uns. Vienna United hat super gespielt, wir haben in der Defense nicht so gut gespielt. Wir versuchen, jetzt noch das Beste rauszuholen.“


Benedikt Danek, Coach United: „Es war ein harter Kampf, Dornbirn hat die erste Hälfte gut mitgehalten, wir haben uns am Ende durch eine konzentrierte Leistung aber doch durchgesetzt.“ Fotos: Walter Zaponig

 

Wie geht’s weiter?

Die Lions haben am Sonntag, den 25.2.24, ab 16.30 Uhr die BBU Salzburg anlässlich der Raiffeisen Basketball Charity zu Gast. Der Sieger dieser Begegnung schafft es in die Play-Offs.

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page